polygena
   

Facts & Figures

 

Umsatzentwicklung 2015

Am 15. Januar 2015 hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) den seit September 2011 gestützten Mindestkurs CHF/EUR von 1.20 aufgegeben. Nachdem der Kurs innert Minuten auf unter 1.00 CHF regelrecht „abgestürzt“ ist, hat er sich im Jahresverlauf erholt und im Bereich 1.08 – 1.10 stabilisiert. Diese Tatsache und eine in der Folge im zweiten Quartal generell schwächere Nachfrage haben die Entwicklung der POLYGENA-Gruppe, wie diejenige vieler anderer exportorientierter Schweizer Unternehmen, erheblich belastet.

 

In der Folge fiel der Nettoumsatz von 108 Mio. CHF im Vorjahr auf 100,5 Mio. CHF im 2015 zurück. Der Anteil des in der Schweiz erzielten Umsatzes ist dabei auf 31,9% zurückgegangen, während die Umsatzanteile mit dem „übrigen Europa“ mit 48,8% (VJ: 47,9%) und „Amerika/Australien/Afrika“ mit 11,2% (VJ: 9,6%) weiter zugenommen haben. Daneben hat der Umsatzanteil mit Asien von 9,6% im 2014 auf 8,1% im 2015 abgenommen.

 

Für das Geschäftsjahr 2016 rechnen wir trotz der weiterhin schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung mit einem gegenüber 2015 wieder steigenden Umsatz von 109 Mio. CHF.

 

Entwicklung Mitarbeiterzahl 2015

Die durchschnittliche Anzahl der im vergangenen Geschäftsjahr in der POLYGENA-Gruppe beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (full time equivalent, FTE) hat von 426 FTE im Vorjahr weiter auf 437 FTE zugenommen. Dabei hat der Ausbau des Produktionsstandortes von JESA in Wuxi (China) hauptsächlich zu diesem Wachstum beigetragen.